Sich wehren?

Diese Frage sollte sich jede Frau mit einem klaren "Ja" beantworten. Ohne wenn und aber!

Bis vor kurzem wurde im allgemeinen davon abgeraten sich zu wehren, da dadurch die Täter erst recht provoziert würden. Mittlerweile hat sich aber vor allem auf Grund von Polizeistatistiken die Erkenntnis durchgesetzt, dass die Frau zu ca. 90 Prozent den Angriff abwenden oder zumindest die Folgen vermindern kann, indem sie sich zur Wehr setzt. Die Polizei rät den Frauen mittlerweile dazu sich zu wehren. Die Verteidigung sollte aber besonnen erfolgen.

Gewalt gegen Frauen hat viele Gesichter, Beleidigung, Belästigung

und Bedrohung auf der Strasse am Arbeitsplatz oder sogar Zuhause.

  • Auch eine scheinbar harmlose Situation kann schnell eskalieren.
  • zeige Mut, setze Grenzen und Verteidige diese Verbal oder Körperlich.
  • Durch gutes Beobachten und eindeutiges Reagieren können viele Konflickte vermieden werden.

Womit Sie in einer Notfallsituation rechnen müssen:

  • Nehmen Sie JEDEN Gegner ernst, auch wenn dieser harmlos erscheint.
  • Rechnen Sie nicht damit, dass Ihnen jemand zur Hilfe kommt.
  • Der Ausgang eines Kampfes wird in den ersten Sekunden entschieden.


Hat man als körperlich Unterlegener eine Chance?

Ja! Nötig ist dazu nur, dass wir unsere Chancen auch richtig nutzen. Im WingTzun wird konsequente Selbstverteidigung trainiert, die durch ausgefeilte Techiken und das Ausnutzen von Schwachstellen eines körperlich überlegenen Gegeners auch dem physisch Unterlegen die Chance einer erfolgreichen Abwehr von Angriffen ermöglicht.